HomeSitemapImpressum
AktuellesUnternehmenLeistungenTeamKooperationspartnerServiceKontakt
‹ zurück zur Artikelübersicht     |     ‹ zurück zur Haupt-/Archivübersicht

Nur noch bis Ende 2005


Eigenheimzulage - Bei Kauf oder Bau ist Eile geboten

Lange wurde hin und her diskutiert darüber, ob und wann sie denn nun abgeschafft werden sollte – die Eigenheimzulage. Nun ist die Bundestagswahl vorbei und eine Entscheidung könnte schnell getroffen werden.

Die Abschaffung der Eigenheimzulage steht ganz oben auf der politischen Agenda. Da nach der Bundestagswahl alle Gesetzesvorhaben neu eingebracht werden müssen, wird Hauskäufern oder Bauherren jetzt wohl vermutlich noch ein letzter Aufschub gewährt. Als möglicher Änderungszeitpunkt könnte hierbei das Datum der Gesetzesein bringung in Betracht kommen. Damit könnte nur noch in 2005 die Gelegenheit bestehen, sich acht Jahre lang Zuschüsse zum Erwerb des Eigenheims zu sichern.

Potenzielle Bauherren oder Erwerber von Eigenheimen sollten sich daher rasch entscheiden. Denn mit der Suche nach der entsprechenden Immobilie oder Baufirma kann einige Zeit vergehen. Maßgebend für die Zusage wird wie bei Gesetzesänderungen in der Vergangenheit – das Datum des Bauantrags bzw. des notariellen Kaufvertrags sein.

Bei der Herstellung ist der Beginn der Baumaßnahmen entscheidend. Dies ist der Zeitpunkt, an dem der entsprechende Bauantrag bei der zuständigen Behörde eingeht. Bei genehmigungsfreien Vorhaben ist der Zugang der Bauunterlagen oder der Beginn der Bauarbeiten maßgebend. Dabei sollten mit Blick auf die Zeitnot bei der Eigenheimzulage die formalen Vorschriften beachtet werden. Denn wird der Bauantrag abgelehnt oder muss er grundlegend überarbeitet werden, gilt erst der spätere Termin der erneuten Einreichung.
© 2001-2014 by Theo P. Bergs Steuerberatungsgesellschaft mbH           |           Letzte Aktualisierung: 31.10.2014