HomeSitemapImpressum
AktuellesUnternehmenLeistungenTeamKooperationspartnerServiceKontakt
‹ zurück zur Artikelübersicht     |     ‹ zurück zur Haupt-/Archivübersicht

Sozialversicherung: Veränderte Zahlungstermine ab 2006


Die neue Regelung der Abgabetermine für Sozialversicherungsbeiträge tritt zum 01. Januar 2006 in Kraft. Das wird für die meisten Unternehmen ein teurer Monat, wenn sie nicht frühzeitig finanzielle Vorsorge getroffen haben.

Derzeit gibt es zwei Fälligkeitstermine, an denen Arbeitgeber Sozialversicherungsbeiträge abführen müssen. Für bis zum 15. eines Monats ausgezahlten Löhne und Gehälter müssen die Beiträge zum 25. desselben Monats abgeführt werden. Werden die Gehälter später ausgezahlt, sind die Beiträge erst zum 15. des Folgemonats fällig. Die meisten Unternehmen führen die Beiträge aus Liquiditätsgründen bei Monatsgehältern erst am 15. des Folgemonats ab.

Dies wird sich jedoch ab dem 01. Januar 2006 ändern. Um den Rentenbeitrag bei 19,5 v.H. stabil halten zu können, wird die Fälligkeit des Gesamtsozialversicherungsbeitrags, also für Renten-, Kranken-, Pflege- und Arbeitslosenversicherung auf den drittletzten Bankarbeitstag des Monats vorverlegt.

Damit erfolgt zum Montag, den 16.1.2006 letztmalig die Beitragszahlung für die Löhne und Gehälter aus Dezember 2005. Dies bedeutet: Sie müssen die Sozialversicherungsbeiträge für den Monat Dezember 2005 am 16.01.2006 und die für den Monat Januar 2006 am 27.01.2006 bezahlen.

Im Ergebnis sind somit die Sozialversicherungsbeiträge ab Januar 2006 in der Regel rund zwei Wochen eher fällig als bisher. Zur Erleichterung des Übergangs dürfen einmalig die Ende Januar 2006 grundsätzlich fälligen Beiträge auf die nächsten sechs Monate verteilt werden. Diese Übergangsregelung kommt besonders für mittelständische Unternehmen in Betracht.

Unser Tipp: Da der Kapitalbedarf für den Januar 2006 erheblich höher sein wird als sonst, empfehlen wir Ihnen, schon jetzt die Liquidität für Januar 2006 zu sichern!
© 2001-2014 by Theo P. Bergs Steuerberatungsgesellschaft mbH           |           Letzte Aktualisierung: 24.07.2014